Ganzkörpermeditation im „WeSpace“

Gepostet von

Von Luke Healy, Übersetzung aus dem Amerikanischen

Diese Übung wurde speziell dazu entwickelt, mit mindestens einer anderen Person zusammen gemacht zu werden, sie kann aber auch mit Gottes mütterlicher/väterlicher Gegenwart, Jesus und/oder anderen spirituellen Führern gemacht werden. […] (Ihr könnt sie unten zusammen mit einer alternativen, älteren Version für euren persönlichen Gebrauch herunterladen!)

1. Das innerlich strahlende Herz

_BE OPEN TO JOY, THE LIGHT IN YOUR HEART_gesBeginne, indem du ein paar tiefe Atemzüge lang in deinen Herzraum hinein atmest. Erlaube dir selbst, in das strahlende Zentrum deines Herzens hinab zu sinken. Hier strahlt dein Herz mit einer starken Energie von Liebe und Seligkeit, unabhängig davon, ob du es fühlen kannst. Wenn du Hilfe brauchst, dahin zu kommen, kannst du an jemanden denken, den du liebst, oder Liebe anzapfen, indem du die liebende Gegenwart von Gott, Jesus oder deinen spirituellen Führern empfängst.

2. Die Herzensverbindung untereinander

heartGeh nun mit deiner Aufmerksamkeit von deinem Herzen ausgehend in den geteilten Raum der Gruppe. Fühle, wie sich dein Herz für das Energiefeld in dem Raum, der untereinander entsteht, öffnet. Dieses erste Mal fühle die Herzensverbindung, die du zu den anderen Anwesenden hast. Du kannst das oft dadurch spüren, dass du dich auf eine Person nach der anderen konzentrierst, oder aber auch, indem du gezielt auf den Strom deines Herzens in das geteilte Feld der Gruppe achtest.

3. Innerliche Verwurzelung der Füße

grounding all the way upKehre zu deinem individuellen Selbst zurück und wandere mit deiner Aufmerksamkeit hinunter in deine Füße. Stelle diese fest auf dem Boden auf und erde dich. Du kannst dir Wurzeln vorstellen, die aus deinen Füßen hinauswachsen, und die Energie der Erde und sogar des gesamten Kosmos anzapfen.

4. Der innerliche spirituelle Schoß

Elspeth McleanWährend du deine Verbindung über die Füße zur Erde aufrecht erhältst, wandere mit deiner Aufmerksamkeit in deinen Bauchraum, deinen spirituellen Schoß. Vielleicht magst du deine Hände auf deinen Bauch legen und deinen Bauch zur Ruhe kommen lassen. In diesem Bauchraum sinke hinab in den Grund des Seins und erlaube dir, einfach nur zu sein. Manchmal steigen Intuitionen oder kreative Einfälle auf.

5. Die Einheit der Herzen untereinander

blissHole dir weiterhin Energie aus der Erde, durch deinen spirituellen Schoß hindurch in dein Herz hinein. Lass diese wieder direkt in den Wir-Raum fließen, in den Raum der Gruppe hinein. Dieses Mal mache dir bewusst, dass jede Person mit derselben Erde, mit derselben göttlichen materiellen Realität verbunden ist. Dieselbe Energie fließt durch uns alle. Wir sind nicht getrennt voneinander. Wir sind nicht von Gott getrennt. Spüre deine Einheit mit den anderen einer tiefen Ebene, tiefer noch als die Zellen eurer Körper.

6. Innerliche Stille im Kopf und die Transzendenz dahinter

Soul-PerspectiveKehre zu deinem innerlichen Herzen zurück und bewege deine Aufmerksamkeit hoch in deinen Kopf. Wenn du so mit deinem Körper verbunden bist und von deinem Herzraum her kommst, könnte es sein, dass du den Raum in deinem Kopf als außergewöhnlich ruhig wahrnimmst, mit einer pulsierenden Stille. Ruhe dich in dieser Stille von Gedanken aus, während du aufsteigende Bilder wahrnimmst. Wenn du möchtest und dazu fähig bist, steckt hier das Potential, über unseren individuellen Geist hinaus in den transzendenten Geist zu wandern. Oder bleibe einfach nur in dieser Stille.

7. Das Erscheinen des Herzens untereinander

WeSpace group in awaned consciosunessGehe zurück in deinen Herzraum, und noch einmal hinaus in den Wir-Raum. Jetzt gehst du in den Wir-Raum mit einem durch und durch belebten Körper. Deine Füße und Beine sind energetisch in der Erde verwurzelt, dein spiritueller Schoß fließt über vor Kreativität und Intuition. Dein Herz übermittelt in strahlender Verbindung. Und dein Geist befindet sich in stiller Klarheit. Jetzt sind wir bereit für Emergenz, [dem Auftauchen lassen von etwas Neuem, Anm.]. Wir können spüren, was von anderen Individuen als auch von uns selbst hochsteigt, für die Gruppe als Ganzes oder für die Welt. In diesem Raum suchen wir nicht, was wir bereits wissen, sondern was wir wissen sollen.

Luke Healy an dieser Stelle vielen Dank zur Erlaubnis für die Übersetzung und der Bereitstellung der Bilder für den Blog!

Quelle des amerikanischen Originals: https://www.integralchristiannetwork.org/writings/2019/11/24/wespace-whole-body-mystical-awakening

Die Datei für euch zum kostenlosen Download:

WeSpace Ganzkörper Meditation deutsch

Wenn es auf euer Interesse stößt, werde ich demnächst eine Audio-Datei für euch dazu erstellen. Gebt einfach Bescheid! Auch wenn ihr Übersetzungsfehler findet oder eine bessere Variante anzubieten habt, gerne her damit 🙂

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

  1. Hallo Sandra,
    Mir gefällt diese Meditation sehr gut ( ich bin immer wieder mal auf der Suche nach neuen, interessanten Meditationen….). Deshalb fände ich eine Audio Datei klasse!
    Hab deinen Blog erst vor kurzem entdeckt und finde hier viel interessantes und inspirierendes! Danke!
    Liebe Grüße
    Gudrun

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s