„Waking up & Growing up“ – Filminterview von Ramon Pachernegg

Gepostet von

Erleuchtung als Erwachen und Aufwachsen

Heute soll es zur Abwechslung mal um einen Film geben, der sich integraler Spiritualität widmet. Ich würde ihn fast nennen: „Einführung in Ken Wilbers Ideen zu einer Religion von morgen“, in Anspielung an Wilbers Werk „Religion of tomorrow“, dass der Autor hier mündlich kompakt in einer Stunde und 15 Minuten zusammenfasst.

Tatsächlich gliedert sich der Film in die Teile: „Waking up“ (Auf/Erwachen durch die Zustände) und „Growing up“ (Aufwachsen durch die Stufen), die zwei Achsen des Wilber-Combs-Rasters. Die zwei Bereiche, die Ken Wilber zufolge in jeder Religion und Spiritualität miteinander verbunden werden müssen, wenn sie noch Zukunft haben soll. Einerseits also die Praxis einer Schulung in Bewusstseinszuständen (wie Meditation, Zeugen-Ich, Einheitserfahrungen etc.) und andererseits die Kenntnis der Bewusstseinsräume- oder stufen, durch die hindurch wir uns als einzelne Menschen wie auch als Kollektiv weiter entwickeln.

Ich empfinde den Film als wertvollen Einsteig in das Thema. Der Film sei, so der Regisseur, für Menschen, die tiefgreifende spirituelle Erfahrungen gemacht haben und diese ins Leben integrieren wollen und solche, die wirklich in der Essenz erforschen wollen, was es mit unserem Bewusstsein, mit Erleuchtung, bis hin zu Gott und dem Ur-Grund des Seins auf sich habe.

Empfehlen kann ich ihn aber auch als gute Wiederholung oder kompakte Zusammenfassung Wilberschen Gedankenguts. Vor allem aber lohnt sich das Anschauen für all diejenigen, die Wilber zwar gelesen, aber noch nicht (oft) auf Video erlebt haben.

Tatsächlich liebe ich es immer wieder, mit welcher Begeisterung, inneren Ergriffenheit, Humor und spürbarer Erfahrung Wilber seine Thesen und Beobachtungen vorträgt.

Wilber einmal live zu erleben, war auch eine der Hauptmotivationen des Regisseurs, den Film zu machen:

Ken Wilber hat mir selbst unglaublich viel Orientierung auf meinem eigenen spirituellem Weg ermöglicht. In der Essenz wollte ich diese Orientierung mit diesem Film zusammenfassen, und gleichzeitig Ken Wilber persönlich erleben. Mein besonderes Interesse galt dabei seinen eigenen mystischen Erfahrungen, weil ich bei Ken Wilber ein tiefes authentisches Erleben dieser Bewusstseinszustände heraushöre, u.a. wohl bedingt durch seine intensive Meditationspraxis.

Der Film ist englisch, kann aber mit deutschen Untertiteln angesehen werden. Der Regisseur bietet auch gemeinsame Filmsessions an, in denen die Zuschauer anschließend in das persönliche Gespräch mit ihm kommen können.

Ramon Pachernegg ist Österreicher, Filmemacher, Gründer von WEGE ZUM SELBST und pflegt selbst eine intensive integrale Spiritualität. Hier gehts zum Trailer, Infos über die Filmsessions und den Regisseur: https://wegezumselbst.at/wakingup/

Und hier geht es direkt zum Film: https://vimeo.com/ondemand/wakingupgrowingup

Foto von Jacub Gomez, Pexels

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s